BIS TANN, Tannennadel Oxymel

BIS TANN

Bio-Oxymel mit Tannennadeln

Honig*-Essig* Auszug aus Tannennadeln**;
*) aus biodynamischer Produktion
**) aus Wildsammlung
200 ml

12,00 €
(inkl. 10% USt., zuzügl. Versand)

 

Zutaten: Blütenhonig, Apfelessig, Auszug aus Tannennadeln

Genusstipp: Ein Esslöffel pur oder als Getränk mit Wasser verdünnt.

Oxymel, auch Sauerhonig genannt, ist eine traditionelle Mischung aus Honig und Essig. Der Name leitet sich aus den griechischen Worten für oxy (sauer) und meli (Honig) ab. In dieser einfachen Mischung (Oxymel simplex) ist es seit 2500 Jahren als eines der ältesten "Arzneimittel" der traditionellen Weltmedizin bekannt. Üblicherweise wird dieses Oxymel als Auszugsmittel für Heilpflanzen verwendet. Es gibt unzählige Rezepturen, bei denen eine einzelne oder mehrere Pflanzenarten zur Anwendung kommen. Solche Rezepturen sind als wirksame "Natur-Arzneien" hoch geschätzt. Wir kennen sie aus der Antike, ebenso wie aus der Volksmedizin. Umso mehr überrascht es, dass das Wissen um dieses vielseitige Naturheilmittel in den letzten Jahrzehnten weitgehend in Vergessenheit geraten war. Hier hat sich die Naturreferentin und Expertin für "Neue Kräutermedizin" Gabriela Nedoma besondere Verdienste erworben: Sie hat über Studien alter Klostermedizin-Texte die Welt der Oxymels wiederentdeckt und in zahlreichen Büchern, Vorträgen und Kursen einem breiten Publikum näher gebracht.

Bei unserem Oxymel BIS TANN ist die Weißtanne der Star. Sie ist der größte Baum Europas und mit ihren vielfältigen Inhaltsstoffen eine wahre Quelle der Vitalität. Immergrüne Pflanzen waren seit jeher ein Sinnbild der Lebenskraft, der Gesundheit und der Hoffnung und wurden in vielen Kulturen als heilig verehrt. Im Alpenraum werden die Nadeln der Tanne in der traditionellen Medizin bei Entzündungen des Darmes und als Stärkungsmittel eingesetzt.

Nadelbäume sind eine reiche Quelle für essentielle Mikronährstoffe. Die frischen, grünen Nadeln haben einen angenehmen, zitronigen Geschmack. Sie enthalten neben Chlorophyll, Flavonoiden und Harzen einen hohen Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen, vor allem Silizium, was sie zum perfekten Knochenstärkungsmittel macht. Bei Erkältungskrankheiten wirken die in den Nadeln enthaltenen ätherischen Öle, Schleimstoffe und Saponine antibakteriell, entzündungshemmend und atemwegsbefreiend. Chlorophyll, Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe unterstützen die Blutreinigung, wirken zellschützend und helfen so, das Immunsystem langfristig zu stärken.

Die Nadeln werden im Winter und im Frühling geerntet und frisch mit den an den Zweigen befindlichen Knospen verarbeitet. Dadurch sind auch embryonale Pflanzenzellen in unserem Oxymel enthalten, welche eine ganz besondere, vitalisierende Wirkung auf den Körper haben.

Das Rezept für unser Tannen-Oxymel hat Elisabeth Scheidl für uns kreiert. Elisabeth ist Garten- und Permakultur-Designerin mit dem Schwerpunkt „Essbare Gärten“. Dabei verbindet sie den Anbau essbarer Pflanzen mit einer ästhetischen Gestaltung, sodass jeder Garten zu einem Lebensraum für alle Sinne wird. Essbare Pflanzen sind wunderbare Gestaltungselemente, die sich in jeden Garten integrieren lassen. Viele von Ihnen haben duftende, farbenfrohe Blüten, einen besonders attraktiven Wuchs, eine schöne Herbstfärbung und/oder wohlschmeckende Früchte. In Vorträgen, Workshops und Wanderungen gibt sie ihr Wissen über "Essbare Blüten", "Wildobst und neue Obstarten" sowie „Bäume als Heilmittel und Nahrungsquelle“ weiter. Die Welt der Oxymels hat es ihr besonders angetan und wir profitieren gerne von ihrer Kreativität und Pflanzenkenntnis. Es ist für uns von APIS-Z eine große Freude, mit Elisabeth zusammenarbeiten zu dürfen.